Kredit

Kredit bei Kreditheini: Nachrichten und Geschichten aus der Kreditwelt.

Kreditangebote für ÖSTERREICHER:
SWK Bank Direktkredit - bonitätsabhängig
Kreditangebote für DEUTSCHLAND:
www.bon-kredit.de - Sofortkredit ohne Schufa!

Kredit von Privatleuten

kredit

Viele Konsumenten träumen davon einen Kredit von privater Hand gewährt zu bekommen. Umfragen bestätigen diese Tatsache, doch warum ist das so, und was sollte man bei einem Kredit von einem Privatmann beachten?

Besonders bei schlechter Bonität scheint ein Privatkredit oft der letzte Ausweg zu sein. Die Banken verschliessen sich dem Kreditwunsch und gehen auf Distanz. Beim kreditsuchenden Konsumenten macht sich spätestens da Panik und Verzweiflung breit.

Vergibt jemand privat einen Kredit, so ist meist kein gewerblicher Hintergedanke vorhanden. Es ist meist ein Ausleihen von Geld im Verwandten oder Freundeskreis. Dieser Art von Kredit setzt mit Sicherheit ein grosses Vertrauensverhältnis voraus.

Für den Kreditnehmer bedeutet ein Privatkredit ein enormer Kostenvorteil. Es gibt keine Bearbeitungsgebühren und auch die Restschuldversicherung kommt in der Regel nicht zum tragen. Der Kreditnehmer kann ebenso davon ausgehen dass es keinen Zinssatz gibt, oder dieser extrem günstig ausgehandelt wird. Ein Kredit unter Freunden eben.

Stellt es der private Kreditgeber aber geschickt an, erhält er durch die Zinsen seines investierten Kapitals vom Kreditnehmer mehr Geld, als er von der Bank bekommen würde, wenn er das Geld dort belassen hätte.

Privatkredite beinhalten auch eine hohe Flexibilität bei der Tilgung. Individuelle Vereinbarungen dürften keine grossen Probleme darstellen. Man kennt und schätzt sich ja. Bei einem Kredit von einer Bank ist Flexibiltät oft ein Fremdwort. Standardisierte Abwicklungsverfahren werden oft stur durchgezogen und können den Kreditnehmer in ernste Schwierigkeiten stürzen. Auch hier ist der Privatkredit klar im Vorteil.

Das grosse Risiko eines privaten Kreditgebers ist aber die Bonität des Kreditnehmers. Kann der Kreditnehmer die aufgenommene Summe nämlich nicht mehr zurückzahlen, und es wurden dafür keine besonderen Vorkommnisse getroffen, so steht der Geldgeber vor einem Problem. Banken haben es da bei der Kreditvergabe viel leichter. Diese profitieren von Erfahrungswerten, einer Schufaauskunft, und können daher Risiken bei der Kreditvergabe besser einschätzen als ein hilfsbereiter Privatmann.

Auf jeden Fall sollte, auch wenn es sich um einen Kredit unter den besten Freunden handelt, immer ein schriftlicher Vertrag ausgearbeitet werden, in dem die Rückzahlungsmodalitäten detailiert geregelt sind. Eine notarielle Bestätigung erhöht die Sicherheit und verhindert für den Kreditgeber schlaflose Nächte.


Private Kreditgeber: was man darüber wissen sollte!

Private Kredite gelten als echte Alternative, und das nicht nur bei schlechter Bonität. Private Kredite sind Darlehen, bei denen der Gläubiger eine Privatperson ist und nicht gewerblich handelt. Meistens werden Privatkredite im Verwandten- oder Bekanntenkreis vergeben, da ein Kredit ein gewisses Vertrauensverhältnis voraussetzt. Im Vergleich zu Kreditverträgen mit Banken stellen Privatkredite eine deutliche Minderheit dar. […]

weiterlesen »


Schufa! Was ist das? Braucht man das wirklich?

Die Schufa ist eine Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung. Wirtschaftlich gesehen ist diese Instituion sehr wichtig, da sie Verbraucher vor Überschuldung schützen kann, aber auch Unternehmen vor unseriösen Kunden schützt. Wenn es oben genanntes Unternehmen nicht geben würde, wären vielmehr Firmen und Einzelhaushalte ruiniert, weil die Einkommen der Privathaushalte sinken, die Lebenshaltungskosten immer mehr steigen und […]

weiterlesen »


Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.